Rückblick Dezember 2013: Milde Atlantikluft bestimmt Dezember-Witterung

Von Kanada, wo derzeit eisiger Winter herrscht, floss im vergangenen Dezember extrem kalte Luft auf den Nordatlantik. Die Folge: Über dem warmen Meerwasser bildeten sich kräftige Tiefdruckgebiete, die für einen Zustrom milder Luft zu uns sorgten, der ausgerechnet an Weihnachten mit Sturmtief „Dirk“ seinen Höhepunkt erreichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.