Wochenvorhersage: Freundlich, erst warm, ab Donnerstag kühler – Samstag viel Regen?

Ein kleines, sich kurzfristig gebildetes Randtief ist am heutigen Sonntag (19.07.) mit Wolken und Regel über die Nordhälfte Deutschlands hinweggezogen und hat die Wetterprognosen, die noch am vor wenigen Tagen einen sonnigen, sommerlichen Tag versprachen, spontan durcheinander gewürfelt.

Wie geht es in der kommenden Woche (ab 20.) weiter? Nach Abzug des Tiefs startet die neue Woche wieder freundlicher, wobei die Witterung nicht ganz störungsfrei abläuft. Am Montag (20.) nachmittags sind auch dichtere Wolken unterwegs und etwas Regen ist möglich, rund 22 °C. Am Dienstag (21.) nach Wolkenabzug freundlicher Sonne-Wolken-Mix und mit rund 25 °C wieder sommerlich, allerdings ebenfalls nachmittags lokale Schauer nicht ganz auszuschließen. Der Mittwoch (22.) verläuft ähnlich, nach heutigem Stand aber vermutlich trocken. Ab Donnerstag (23.) nimmt die Unsicherheit in der Modellwelt zu, doch mehrheitlich wird eine leichte Abkühlung favorisiert, die Werte liegen dann nur noch bei 21-23 °C. Derzeit bewegen sich fast alle Modellläufe ab dem 23. Juli im Bereich des langjährigen Mittels – bemerkenswert vor allem, dass genau an diesem Tag die Hundstage beginnen, die sich im langjährigen Mittel mit der heißesten Zeit des Jahres (ca. Ende Juli / Anfang August) überschneiden.

RR20150724_ICONAktualisierung: Ab Freitag (24.) Nachmittag wird Nordwestdeutschland in den Einflussbereichs eines kleinen Randtiefs gelangen. In der Nacht auf Samstag (25.) ist (ergiebiger?) Regen möglich. Am Samstag (25.) ist es meist stark bewölkt mit Regenfällen und (sehr?) windig. Dazu nur noch Höchstwerte um 18 °C. Die prognostizierten Regensummen schwanken zurzeit noch erheblich (!) zwischen unter 10 mm (Modell GFS) und über 30 mm (Modell ICON vom DWD, siehe Grafik). Am Sonntag (26.) gibt es wieder einen freundlichen Sonne-Wolken-Mix bei 22 °C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.