Wochenvorhersage: Markante Hitzewelle rollt heran

MS_065520_g05_20150628_06zIn der neuen Woche wird es in weiten Teilen Deutschlands hochsommerlich! Ein Hochdruckgebiet bildet sich über Zentraleuropa und zieht im Laufe der Woche Richtung Skandinavien, wodurch sehr warme, später heiße Luftmassen aus dem Mittelmeerraum und dem nördlichen Afrika nach Deutschland transportiert werden. In Kurzform: Eine Hitzewelle „rollt“ heran (siehe Diagramm links). Am Montag (29. Juni) herrschen bei einem Sonne-Wolken-Mix noch gemäßigte Temperaturen bis 25 °C. Am Dienstag (30.) erwarten wir dann weitgehend wolkenloses Wetter bei anziehenden Werten bis 27-28 °C, am Mittwoch (01. Juli) ebenfalls wolkenlos bei heißen 32-33 °C. Am Donnerstag und Freitag (02. und 03.) wird es richtig heiß mit 34-35 °C, bevor uns am Samstag (04.) wahrscheinlich der Hitzehöhepunkt bevorsteht: Die aktuellen Modellvorhersagen des amerikanischen Wettermodells GFS zeigen 21-22 °C in einer Höhe von 850 hPa (rund 1500 m), was nahe am maximal möglichen ist. Das würde ein Tagesmaximum von 36-37 °C bedeuten (siehe Grafik unten) und dem absoluten Temperaturrekord der Bocholter Klimareihe (36,5 °C am 07.08.2003) gefährlich nahe kommen. Zum Sonntag (05.) wird ein markanter Temperatursturz modelliert, der mit einer gefährlichen Gewitterlage einhergehen könnte. Prognose_156h_20150704Ob im weiteren Verlauf die Sommerhitze wieder zurückkommt, ist noch unsicher. Wie üblich sind die Prognosen für das Wochenende (bezüglich Extremtemperaturen, Gewittergefahr und Temperatursturz) zum jetzigen Zeitpunkt noch mit großen Unsicherheiten behaftet – im Laufe der Woche wird der genaue „Fahrplan“ konkretisiert. Eins ist aber schon jetzt klar: Ab Dienstag ist Freibadwetter angesagt!

     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.