Rückblick November 2013: Durchschnittlich bei Temperatur und Regen, aber klarer Sonnenmangel

Im November 2013 befanden wir uns zunächst in einer kräftigen westlichen Strömung, mit der zahlreiche Tiefdruckgebiete mit relativ milden Luftmassen und täglichen Niederschlägen über die Region hinweg zogen. Ab dem 10. schlugen die Tiefs eine nördlichere Bahn ein und Deutschland gelangte unter den Einfluss von Hochdruckgebieten über den Britischen Inseln. Dies führte, der Jahreszeit entsprechend, zu kühlen Tagen und mit Nebel oder Hochnebel. In den letzten Novembertagen erreichte uns wieder mildere Luft.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.